Des Einen Freud – des Anderen Leid

Das Pfund schwächelt. Nein, nicht das Pfund als Maßeinheit (Gewicht), das ist geeicht und unterliegt keinen Schwankungen, sondern das Englische. Offizielles Zahlungsmittel im Vereinigten Königreich und mit dem Counterfeit unserer allseits bekannten und geschätzten Königin Elisabeth II. versehen. Ich beobachte das nun schon seit vielen Monaten und konnte diesen positiven Umstand inzwischen mehrmals zu meinen Vorteilen nutzen. Positiv natürlich nur für ausländische Investoren. Ich investiere sehr gerne in England. Bin nämlich ein großer Fan dieser Insel. Mein Rückzugsort. Am liebsten investiere ich in die Textilindustrie. Typisch Frau halt. Mehrmals im Jahr ziehe ich mich dorthin zurück, erhole mich und tanke neue Kraft. Meine Lieblingsstadt ist natürlich London. Ich bin ein Kind der Stadt. Für mich bedeutet Erholung, wenn ich in Kaffees und Parks sitzen kann, wenn ich lesen und schreiben kann wann und wo ich möchte, wenn ich unzählige Möglichkeiten zum Essen vorfinde und einfach sein kann, wie ich bin. All das und noch viel mehr bietet mir London.

Nun habe ich gelesen, dass ganz gewiefte Börsianer darauf spekulieren, dass das Pfund noch weiter fällt. Ich bin mal gespannt. Mein nächster Trip ist schon gebucht und ich hoffe inständig, einen verbraucherfreundlichen Kurs vorzufinden. Ob man wirklich auf einen noch besseren Kurs hoffen darf, bezweifle ich. Aber ich behalte das Ganze im Auge und schaue jeden Tag nach dem Rechten. Um im entscheidenden Moment, bei einem weiteren deutlichen Ausschlag in positive Richtung, zuschlagen zu können und einige meiner schwer verdienten Euronen in Inselgeld tauschen zu können.

In diesem Sinne: immer schön wachsam bleiben.

Eure Anna

Allgemein

4 Gedanken zu “Des Einen Freud – des Anderen Leid

  1. Hallo Anna,
    scheinbar sind Negativwetten an der Weltbörsen gerade En Vogue. Negativwetten gegen Griechenland, Negativwetten gegen den Euro, Negativwetten gegen das Britische Pfund… ich frage mich, was denn im Verhältnis bitte steigen soll, wenn alles fällt? ^^ Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg bei Deinen Investitionen.

    Liebe Grüße
    Annabell

  2. Liebe Annabell,

    die Wirtschaftskrise macht´s möglich. Das es dabei immer Verlierer gibt, ist leider so. Ich hoffe auch, das alles bald wieder ein wenig stabiler wird und gerade die Leute, die mit fremder Leute Geld spekulieren, genau das bekommen, was sie verdient haben. Nämlich nichts.

    Liebe Grüße
    Anna

  3. Liebe Anna,

    unabhängig vom Pfund-Kurs darf man nicht vergessen, wie viel günstiger Klamotten in London (und ganz England) zu haben sind! Was man da Geld sparen kann…

    Grüße
    Anhora (auch England-Fan)

  4. Liebe Anhora,

    oh, wie recht du hast. Darum lege ich mein Geld ja auch in Kleidung an. Lach. Ich liebe es einfach, dort shoppen zu gehen. Alleine die Möglichkeiten…

    Liebe Grüße
    Anna

Hier darfst Du schreiben!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s