MC die zweite

Eigentlich wollte ich zuerst meine alten Erlebnisse aus dem allseits beliebten Burgertempel aufarbeiten und zum Besten geben, bevor ich mit neuen Storys auf warte. Aber aus aktuellem Anlass muss ich diese Pläne noch ein wenig zurückstellen. Denn Freunde, heute ist Montag. Und Montag ist Fastfood Tag. Und wie nicht anders zu erwarten, lief auch bei meinem heutigen Besuch nicht alles ganz so glatt. Nun sitze ich hier in meinem Tempel der Geschmacklosigkeit, das BlackBerry im Anschlag (hach wie schön) und schreibe für euch die neuesten Erkenntnisse über die fachlichen Qualitäten des Personals auf. Sozusagen live vor Ort.

Mein Sohn spielt mit seinen gerade erstandenen neuen Plastikgebilden und ich kann meiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen. Ein perfekter Tag. Wäre da nicht das immer wiederkehrende Problem mit der Bestellung. Wir haben heute mal was ganz spektakuläres probiert. Mutig wie ich war, habe ich einen Gutschein eingelöst. Ja, ja, ein wirklich großer Schritt. Nicht für mich –aber ihr wisst ja – das Personal. Ich entschied mich für einen Gutschein über zwei Happy Meals. Gleicher Inhalt wie immer. Wir wollen es ja nicht zu kompliziert machen. Chicken Nuggets, Fruchttüte, Fanta und wie immer – für Mutti einen schwarzen Tee. Der Chef persönlich hinter dem Tresen. Ich fühlte mich geehrt und hatte Hoffnung, dass es ansatzweise reibungslos abläuft. Er suchte auch schnell alles zusammen und kannte sein Sortiment sogar so gut, dass ich ihn nicht darüber aufklären musste, dass Tee geführt wird. Nein, alles bestens. Fast. Wir suchten uns einen Platz, ich packte für meinen Sohn die Köstlichkeiten aus und da war er wieder. Mein Albtraum, der mich seit Jahren verfolgt. Denn was fehlte? Die Fruchttüten. Dafür hat er uns freundlicher Weise zwei Mal Pommes mitgegeben. Eieiei. Es hätte ja mal klappen können. Nun ja, mein Kleiner ist mit dem ganzen Krempel wieder Richtung Tresen – er hat die Reklamationen inzwischen komplett übernommen, da er weiß, dass sich mein Blutdruck dabei in gefährlichen Regionen bewegt – und hat sein Anliegen vorgetragen. Das Resultat: zwei Fruchttüten und Pommes satt für die nächsten zwei Monate. Denn die durften wir auch behalten.

In diesem Sinne: Guten Appetit

Eure Anna

Allgemein

Hier darfst Du schreiben!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s